Wir möchten Ihnen heute ein Geheimnis verraten. Und zwar eine kleine Umstellung in Ihrem Leben, die riesige Vorteile hat und Ihnen dabei helfen wird, abzunehmen. Das Geheimnis von gesunder Ernährung liegt nämlich darin, dass man mithilfe eines Wochenplans seine ganze Esswoche plant, einkauft und so gesund und lecker kocht, ohne in Fast Food Fallen zu tappen und sich mit ungesunden Lebensmitteln vollzustopfen. Wir erklären Ihnen in diesem Artikel ganz genau, was ein Wochenplan ist und wie er beim gesunden und nachhaltigen Abnehmen hilft.  

1.       Wochenplan was ist das?

2.       Wochenplan was koche ich?

3.       Warum ist ein Wochenplan wichtig?

4.       Wochenplan Essen

5.       Wochenplan zum Abnehmen

6.       5 Gründe einen Wochenplan zu führen

1.       Wochenplan was ist das?

Je spontaner man lebt und isst, umso weniger kann man sich darunter vorstellen, was ein Wochenplan sein soll. Deshalb möchten wir Sie gerne aufklären. Es handelt sich dabei um ein Plan, egal ob offline auf Papier oder digital auf dem PC, egal ob Tabelle oder Worddokument, der Ihnen hilft, mit gesunden Zutaten die verschiedenen Gerichte zu kochen, die Sie diese Woche essen wollen. Am besten setzt man sich freitags oder sonntags abends hin und plant, was man von Montag bis Sonntag oder von Samstag bis Freitag essen will. Das kann alle Mahlzeiten des Tages umgreifen oder auch nur die Hauptmahlzeit, nämlich das Mittagessen. Im Wochenplan steht es völlig frei, auch Tage wegzulassen, z.B. wenn man eingeladen ist oder unterwegs etwas essen muss. Der Wochenplan hilft dabei, zielgerichtet einzukaufen und somit wenig wegzuwerfen und er hilft dabei, gesund zu kochen.

 

2.       Wochenplan was koche ich?

Was Sie in Ihrer Woche kochen, bleibt Ihnen im Grunde selbst überlassen. Wenn Sie abnehmen wollen, sollten es vollwertige, gesunde Speisen sein, die gerne auch Low Carb sein dürfen. Das heißt, man soll natürlich keine TK-Pizza oder Döner einplanen, sondern sich gezielt überlegen, was man kochen will. Dabei kann man ganz geschickt verschiedene Tage kombinieren, so dass man sich Arbeit spart. Unser Vorschlag für eine Woche wäre zum Beispiel:

Montags: Gemüse-Curry mit Wildreis

Dienstag: Lachsfilet mit Gemüse (dem gleichen Gemüse aus dem Curry)

Mittwoch: Grüner Salat mit Rohkost, dazu ein Kräuterquark und Vollkornbrot

Donnerstag: Vollkornpasta mit Erbsen, Feta und Kräutern

Freitag: Erbsensuppe mit Tomatensalat

Samstag: Rindersteak vom Grill mit Tomate-Mozzarella und Kräuterbutter

Sonntag: Pellkartoffeln mit Spargel, Bechamelsoße und Schinkenröllchen

 

Für diese Wochentage brauchen Sie nur wenige, gesunde Zutaten, sie können einige Inhalte kombinieren, z.B. das Gemüse am Anfang oder die Erbsen. Sie haben jeden Tag ein anderes Gericht, das unterschiedlich schmeckt und schnell zu kochen ist. Natürlich können Sie auch von einem Gericht 2 oder mehr Portionen kochen und diese mit auf die Arbeit nehmen.

 

3.       Warum ist ein Wochenplan wichtig?

Der Wochenplan hilft Ihnen aus zwei Gründen besonders gut. Zum einen hilft er dabei, im Geschäft beim Einkaufen zu den richtigen Lebensmitteln zu greifen und nicht dem Risiko der Spontankäufe ausgesetzt zu sein. So kann man sicherstellen, dass keine ungesunden Lebensmittel und Zuckerbomben im Wagen landen. Zum anderen hilft Ihnen der Wochenplan dabei, ganz konkret gesunde Gericht zu Planen und zu Kochen. Oft liegt das Problem nämlich darin, dass man einfach nicht weiß, was man kochen soll. Mit dem Wochenplan erübrigt sich diese Frage und man kann einfach nachschauen, was heute an der Reihe ist.

4.       Wochenplan Essen

Natürlich kann man für alle möglichen Dinge einen Wochenplan erstellen. Zum Beispiel für Hausarbeiten. Wann man was putzt oder bügelt. Aber auch für sein Sportprogramm ist ein Wochenplan toll und hilfreich. Vielen Leuten hilft es, das Leben zu planen und sich so an feste Zeiten und Regeln zu halten. Vor allem zum Thema Essen hat sich der Wochenplan bewährt, wenn man abnehmen will. Ein weiterer Vorteil des Wochenplanes ist es nämlich, dass man auch eine Menge Geld spart. Wer nicht zu viel einkauft und nichts wegwerfen muss, der spart bares Geld.

5.       Wochenplan zum Abnehmen

Gerne wollen wir Ihnen auch ein paar Vorschläge zum Wochenplan zum Abnehmen machen. Hier gilt es vor allem, Heißhungerattacken zu vermeiden. Das gelingt Ihnen dann am besten, wenn Sie so viel wie möglich planen. Zum Beispiel ihr Frühstück. Egal was Sie frühstücken möchten: ob Shake, Smoothie, Müsli oder einen Naturjoghurt – schreiben Sie die Zutaten für Ihr morgentliches Frühstück ebenfalls auf den Einkaufszettel. Wer nach wie vor ein paar Kohlenhydrate zu sich nehmen will, der sollte dies mittags tun. Wichtig ist, dass es vollwertige Kohlenhydrate sind. Also Vollkornprodukte, gesundes Obst und Gemüse sowie Hülsenfrüchte. Für abends kann man hervorragend ein No Carb-Gericht währen, z.B. Salat mit Fleisch oder einen eiweißreichen Quark. Ein Wochenplan zum Abnehmen mit ganz konkreten, leckeren Rezepten erhalten Sie, wenn Sie sich zu einer Ernährungsberatung im Studio Figur und Natur in Wiesbaden anmelden.

6.       5 Gründe einen Wochenplan zu führen

          Nummer 1: Der Wochenplan gibt Ihnen Struktur. Immer dann, wenn etwas besonders schwer fällt oder sehr stark gewünscht ist, hilft Struktur ungemein, das Ziel zu erreichen.

          Nummer 2: Der Wochenplan hilft Ihnen, endlich abzunehmen. Wer geplant gesund ist und Frustessen vermeidet, nimmt unweigerlich ab.

          Nummer 3: Der Wochenplan spart bares Geld: Wer ganz gezielt einkauft und keine Lebensmittel mehr wegwerfen muss, spart Geld.

          Nummer 4: Der Wochenplan ist so flexibel wie Sie. Geburtstage, Feiern oder ein Firmenevent können genauso eingeplant werden, wie ein Essen to go.

          Der Wochenplan spart unendlich viel Zeit. Nur einmal die Woche einkaufen spart Ihnen mindestens 2-4 Stunden, die Sie mit anderen schönen Dingen verbringen können.