Einleitung (100-150 Worte)

1. Welche Sportart passt zu mir – Test kostenlos? Und wie finde ich es heraus?

2. Welche Sportartpasst zu mir – Zum Abnehmen?

3. Welche Sportart passt zu mir – Teenager?

Welche Sportart passt zu mir – Mann?

Welche Sportart passt zu mir – Frau?

Welche Sportart passt zu mir – Test kostenlos? Und wie finde ich es heraus?

Suche ich die für mich passendste Sportart gelten ähnliche Maßstäbe wie auch in allen anderen Lebensbereichen. Es muss Spaß bringen, möglichst wenig Überwindung kosten und positive Ergebnisse bringen – Tag für Tag und dauerhaft. Egal, ob ich ein Teenager, Mittvierziger oder Best Ager von 50+ bin, es gibt eine Sportart, die mir Spaß und Freude bringt. Ausnahmen gibt es meist dann, wenn körperliche Gebrechen oder Einschränkungen der sportlichen Aktivität im Wege stehen. Am häufigsten sind hier Geldenkbeschwerden zu nennen, die Knie, Schultern oder auch Hüften und Knöchel betreffen. Bei Kindern und Jugendlichen ist mittlerweile Übergewicht der Hauptgrund für Bewegungsmangel.

Kein Absatz sondern Überschrift

Es ist einfach demotivierend, wenn man als junger Menschen zu schnell schwitzt, nicht richtig gut in einer Sportart ist und immer als Letzter für ein Team gewählt wird. Die optimale Sportart finde ich für mich, wenn ich mir Antworten auf die richtigen Fragen gebe: Bin ich ein guter Läufer uns fällt es mir leicht fünf oder mehr Kilometer am Stück zu laufen? Wenn wir diese Frage mit ja beantworten können, sollten im Wiesbadener Kurpark unsere Runden drehen, auf öffentlichen Sportplätzen wie auf dem Sportplatz Steinberger Straße in Wiesbaden oder am Rhein entlang von Biebrich bis Walluf und gerne weiter. Dazu kommt ein anderer wichtiger Aspekt. Will ich für mich allein sein und vom stressigen Alltag abschalten und mal keine Gespräche führen oder wünsche ich mir Teampartner zur Kommunikation und auch zur Motivation? Der innere Schweinehund ist oft stärker, wenn niemand auf einen wartet und er will sich dann mit uns auf die Couch legen. Im FuN in der Wiesbadener Friedrichstraße 8 kann ein Expertenteam helfen, die für jeden Menschen optimale Sportart rauszufinden. Nach einer Terminvereinbarung wird in einem Gespräch und auch in praktischen Tests ein bestmögliches Ergebnis gefunden. Unterschiedlichste Kursangebote runden dieses kluge Service- und Dienstleistungspaket großartig ab. Weitere Fragen, die in einer solchen Analyse von den Experten gestellt werden sind entscheiden für dauerhaften Spaß und auch ganz besonders für langfristig gute Ergebnisse:

  • Welche Sportart habe ich früher in der Schule, im Verein, während dem Studium oder auch anderswo gerne und vielleicht sogar gut ausgeübt?
  • Wenn ich mich nur für eine Sportart entscheiden sollte, muss ich mich fragen wie es mit der Ganzjährigkeit aussieht. Schlittschuhlaufen im Sommer oder Golf im Sommer sind nicht ganz so einfach zu realisieren. Nicht jeder Mensch kann es sich leisten dem guten Wetter 12 Monate um die Welt zu folgen.
  • Leider spielen auch Kosten immer wieder eine Rolle. Wenn ich das gesamte Jahr über Woche für Woche im Wiesbadner Nerotal Tennis spielen möchte kostet es eben deutlich mehr, als wenn ich mir 2 x im Jahr Jogging- oder Wanderschuhe kaufe und den Rambacher Trimm-Dich Pfad langlaufe.
  • Was erlaubt mir mein Körper und was kann ich ihm dauerhaft zumuten? Natürlich kann und soll ich mich auch bewegen und aktiv sein, wenn ich zwanzig oder vierzig Kilogramm Übergewicht habe. Jedoch sollte meine Sportart zu Beginn nicht unbedingt das Joggen oder Fahrradfahren sein. Die Belastung für Knie, Knöchel und auch vielleicht das Herz können ungesund hoch sein.
  • Wie sieht es mit der Tages-, Wochen- und Monatsplanung aus? Regelmäßigkeit ist besonders beim Thema Sport wichtig. So ist ein geregelter Besuch von Kursen und Vereinstrainings für Schichtarbeiter eine oft große Herausforderung. Auch hierzu gibt es jeder Zeit Unterstützung von mir und meinem Team.

 

Hinweis: Sport, Gesundheit und eine intelligente Ernährung gehören untrennbar zusammen. Das dieses Zusammenspiel bestmöglich funktioniert sichere ich mit meinem Team professionell für Sie ab.

 

Welche Sportart passt zu mir – Zum Abnehmen?

Was ist der Hauptgrund, dass Sie abnehmen wollen? Die Antwort auf diese Frage ist so entscheidend für den dauerhaften Erfolg. Warum wollen Sie abnehmen und wie sieht Ihre Wunschfigur aus? Wann hatten Sie zuletzt Ihre Wunschfigur und was ist seitdem passiert? Fühlen Sie sich schlapp, haben Sie Schmerzen und was sagt Ihr Internist und wie sieht es mit Ihren Blut- und Laborwerten aus? Fragen über Fragen und jede Antwort ist wichtig. In meinem Ernährungsstudio gehe ich auf jeden dieser Punkte ein und schaffe so gemeinsam mit meinen Kunden eine starke Basis für echte Veränderung im Lebensstil, beim Wohlbefinden und für den langfristigen Erfolg – ohne Hunger, ohne Diät und ohne den nervigen Jo-Jo Effekt. Eine Grundregel ist stets, dass wir mehr Kalorien verbrauchen müssen, als wir zu uns nehmen. Das ist grundsätzlich kein schlechter Ansatz, jedoch müssen wir auch zwischen guten, schlechteren und schlechten Kalorien unterscheiden. „Das Sixpack wird in der Küche gemacht“ ist eine alte kluge Regel und Bodybuildern und auch vielen anderen Sportlern. Der große Gegner eines schlanken, schönen und auch gerne muskulösen Körpers ist die erhöhte Menge an Körperfett. Oft ist ein Sixpack vorhanden, jedoch nicht sichtbar wegen dem zu großen Anteil an Körperfett. Mindestens 70 % der Menschen haben zu viel Körperfett und von den restlich sind viele zwar dünn, jedoch mit einer zu niedrigen Muskelmasse, was wieder andere Nachteile mit sich bringt.

Eine komplette Ernährungsanalyse in meinem Wiesbadener Studio „FuN“ in Wiesbaden inkl. einer Bio-Impedanz-Messung bringt hier Klarheit.  Zusätzlich ist ein Gesundheitscheck von großer Bedeutung. Internist und Orthopäde sollten hier zumindest aufgesucht und um Feedback gebeten werden. Setzt man eine optimale Ernährung voraus, so sind Sportarten mit einer längeren nicht zu hohen Belastung optimal für die Fettverbrennung. Nicht vergessen: Jeder Mensch ist anders.

Beispielrechnung: Ein übergewichtiger Mann von 57 Jahren sollte darauf achten, dass sein Puls z.B. beim Walken oder Schwimmen für eine optimale Fettverbrennung nicht höher steigt als 120. Reduziert er deutlich sein Gewicht, werden sich auch diese Werte positiv verändern.

Ein junger trainierter Mann kann für seine Fettverbrennung ganze 20 Punkte also auf einen Puls von 140 steigern, wenn er die Treppen in der Wiesbadner Taunusstraße hoch und drunter rennt. Auch wenn ich es schon erwähnt habe, so ist die Ernährung der Schlüssel zur Wunschfigur. Auch in der Phase in der wir überschüssiges Körperfett „verbrennen“ müssen wir dennoch am Arbeitsplatz einen guten Job machen, für unsere Familie da sein und auch insgesamt funktionieren.

 

 

Welche Sportart passt zu mir – Teenager?

Teenager sind eine ganz besondere und häufig sehr sensible Kundengruppe. Oft viel zu selbstkritisch vergleichen sie sich häufig mit falschen Vorbildern wie Stars und Sternchen auf der Film- oder Musikwelt oder auch mit den It-Girls und den coolen Jungs ihrer Schulen, Wohngebiete oder auch ihrer Vereine. Dazu kommen die ständigen Verführungen wie Softdrinks, Fastfood und stundenlanges Sitzen in der Schule oder zu Hause vor dem Computer. Es macht mir sehr viel Freude mit diesen jungen Menschen zu sprechen, Ihnen zuzuhören, sie zu coachen und auch dauerhaft zu begleiten. Wenn wir gemeinsam das wirkliche Warum für die „Veränderung“ gefunden haben, ist der Weg zum Erfolg schon halb gegangen. Das individuell und gemeinsam geschnürte Paket aus Ernährung, Bewegung und nicht zuletzt der wöchentlichen Erfolgskontrolle, lassen aus irritierten jungen Menschen sehr schnelle Ziel orientierte und motivierte Gewinnertypen werden. Wenn dann beim zweiten oder dritten Termin die beste Freundin, die eigenen Eltern oder sogar der Freund oder die Partnerin mitkommen ist der Erfolg Woche für Woche bei mir im Ernährungsstudio in Wiesbaden zu messen und zu sehen. Was mit Teenagern während dieser Zeit in Bezug auf Selbstbewusstsein, Ausstrahlung und Lebensfreude passiert ist teilweise unglaublich und eine enorme Befriedigung und Bestätigung für mich und unser Team. In Bezug auf die richtige Sportart ist es mit den Teenagern oft sehr einfach. Walken, Joggen, Fahrradfahren und auch diverse Kampfsportarten sind neben Fußball die Sportarten, die viele dieser tollen jungen Menschen im wahrsten Sinn des Wortes, bewegen. Ist die Scham sich vor anderen nur spärlich bekleidet zu zeigen oder die Angst ausgelacht zu werden, zu groß, sind es oft auch Heimtrainer oder einsame Spaziergänge am Biebricher Rheinufer sind, die zum Start genutzt werden.

 

Welche Sportart passt zu mir – Mann?

Männer müssen stark sein, gewinnen und haben nie Schmerzen. Diese leider falschen Ansätze sind immer noch die Gründe für tausendfach falsches Training, gesundheitliche Probleme und nicht zuletzt – schwache Ergebnisse.

Besonders Männer müssen langsam und behutsam an die Themen Ernährung, Sport und besserer Lebensstil geführt werden. oft haben sie in zehn, zwanzig oder mehr Jahren sehr viel für Übergewicht, Gelenkprobleme, Diabetes und Herzprobleme getan und wollen jetzt bei mir und meinem Team innerhalb von weinigen Wochen alles wieder auf besten Kurs bringen. Sorry – Wunder sind ausverkauft. Uns gelingt es jedoch sehr häufig genau dieses Bewusstsein wieder zu erwecken und diese „Mannsbilder“ neu zu beleben. Der Stolz auf die positive Veränderung, das Lob von Frau oder Freundin und das sich wieder besser fühlen sind jede Überwindung wert und geben der Selbstdisziplin wieder neuen Nährboden. Auch beim Mann gilt, dass er mit der sportlichen Betätigung anfangen soll, die zu ihm in seiner jetzigen Verfassung passt. Und wenn es erstmal nur langsamen Gehen im Wiesbadener Kurpark ist, dann ist das eben genau so. Verstand und Körper sagen uns schon was geht und was nicht. Wir sorgen dafür, dass der Anteil vom Körperfett sich reduziert, die Muskelmasse sich vermehrt und das Wohlbefinden zunimmt. „Ich habe meine Leichtigkeit wieder“ ist ein immer wieder ausgesprochener Satz unserer tollen Kunden. Mit Probetrainings in den unterschiedlichsten Sportarten geben wir dann die Möglichkeit zum Sportarten-Test für unsere Kandidaten. Jeder merkt dann im praktischen Teil sehr schnell, bei welcher Sportart Freude und körperlicher und psychischer Nutzen am größten sind.

 

Welche Sportart passt zu mir – Frau?

Yoga hat sich zum Zauberwort und zu einer Komplettlösung für viele junge und auch etwas ältere Frauen (bis ins hohe Alter von 80+) entwickelt. Es sorgt für Beweglichkeit, innere Ruhe, Muskelkraft, Seelenfrieden und Ausgeglichenheit. Und ins Schwitzen kommt man hier auch sehr leicht. Yoga hat zusätzlich einen wunderbaren Vorteil. Es ist eine Sportart, die ohne größeren Kostenaufwand anfasst jedem Ort, zu jeder Zeit durchgeführt werden kann. Und das auch noch allein oder in der Gruppe. Ich bin der Meinung und meine Teampartner sagen das auch: Yoga sollte Schulfach werden, da es uns Menschen insgesamt guttut. Wenn jetzt jemand nach zusätzlicher Action ruft ist das völlig OK. Dann ab zum Lauftreff, an die Kletterwand, zum Bowling oder auf die Judomatte. Das Angebot der Wiesbadener Vereine und unserer Experten ist sensationell vielseitig und meist von bester Qualität.