Wird Ihnen bei dem Gedanken an Salat ganz angst und bange? Denken Sie dabei an ein paar lieblose grüne Blätter mit Tomaten- und Schinkenwürfeln? Leider sieht so oft die Realität aus, aber in Wahrheit kann Salat ganz wunderbar schmecken und sehr abwechslungsreich und lecker angerichtet sein. Für alle, die Abnehmen wollen, eignen sich Salate perfekt als Low Carb Abendessen. Dabei muss es sich nicht mal um grüne oder Blattsalate handeln, auch Gemüsesalate sind eine tolle Möglichkeit für ein schmackhaftes und gesundes Abendessen.

Blattsalate sind Low Carb

Definitiv sehr gesund und sehr Low Carb sind verschiedene grüne Blattsalate. Sowohl Kopf- als auch Eisbergsalat, aber auch Pflücksalate, Wildkräuter und Lollo Rosso zählen zu den Blattsalaten. Sie werden oft als Beilagensalat serviert. Fürs Abendessen kann man sich ganz wunderbar einen leckeren Salatteller zusammenstellen. Sie können den Salat auch wunderbar schon für 3-4 Tage in Voraus zubereiten. Einfach 2 bis 3 verschiedene grüne Salate kaufen und waschen. In einer Salatschleuder oder luftig in einer großen Schüssel aufbewahrt, halten die sich wunderbar. Jedoch fehlt hier noch das Entscheidende, was den Salat so richtig lecker macht: Toppings.

Toppings für Blattsalate, die ebenfalls Low Carb sind

Ein einfacher grüner Salat ist meistens langweilig. Deshalb gilt es, ihn mit möglichst leckeren Toppings so zu gestalten, das er ein Feuerwerk an Aromen bildet und satt macht. Es bringt gar nichts, wenn Sie hungrig und unzufrieden sind und ihren Kalorienbedarf nicht einmal annähernd decken können.

Hier unsere Top-Toppings:

  • Rohkost: Tomaten, Salatgurke, Fenchel, Paprika
  • Käse: Feta, Ziegenkäse, Goudawürfel oder Mozzarellakugeln
  • Fleisch & Fisch: geräucherte Forelle, Lachs, Rinderfiletstreifen, Hühnchen
  • Nüsse & Saaten: Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Mandeln oder Cashewkerne
  • Ofengemüse: Kürbisspalten, Ofen-Möhren, Pastinaken oder Rote Bete
  • Dressing: Essig & Öl-Dressing, Joghurtdressing oder Honig-Senf-Dressing

Ein Salat sollte immer mindestens 5 Komponenten haben, dass er besonders und sättigen ist. Orientieren Sie sich dabei ruhig auch an verschiedenen Länderküchen: orientalisch, türkisch, griechisch oder amerikanisch.

Gemüsesalat sind ebenfalls Low Carb

Wer keine Lust auf Blattsalat hat oder noch Gemüsereste im Kühlschrank, der kann ganz wunderbar auch reine Gemüsesalate zaubern. Selbstverständlich können das Klassiker sein, wie Gurkensalat, Tomaten-Zwiebel-Salat oder ein Paprika-Schafskäse-Salat, aber eben auch ganz neue Kreationen. Z.B. schmeckt im Winter ein Salat aus im Ofen geröstetem Wurzelgemüse einfach nur super lecker. Da kann man Pastinaken verwenden, Möhren, Petersilienwurzel, Steckrüben, Rote und Gelbe Bete oder Schwarzwurzeln. Mariniert mit Öl und einer orientalischen Gewürzmischung und später mit Knoblauchjoghurt und Petersilie bestreut, entsteht so ein köstliches Abendessen.

Unsere Ideen für Gemüsesalate:

  • Salat aus Ofenkürbis, Feta und gerösteten Mandeln
  • Rote Bete aus dem Ofen, Ziegenfrischkäse, geröstete Sonnenblumenkerne und Thymian
  • Süßkartoffelwürfel mit Crème Fraîche, frischen Kräutern und hauchdünn gehobeltem Fenchel
  • Winter-Coleslaw aus Rotkohl, Möhren und Koriander

Es ist nicht schwer, abends Low Carb zu essen

Dieser Artikel soll Ihnen zeigen, dass es gar nicht schwer ist, abends Low Carb zu essen. Es erfordert einfach nur ein wenig Vorbereitung und den von uns schon oft erwähnten Wochenplan. Wer einmal gesund einkaufen geht, kann wunderbar vorplanen und leckere Gerichte zusammenstellen. Der Großteil des Einkaufswagens bildet frisches Gemüse, welches man auch optimal für einige Tage am Stück vorbereiten kann. Denn aus gekochtem oder im Ofen geröstetem Gemüse lässt sich ganz wunderbar auch eine feine Suppe zaubern.