Kleine Warenkunde: Nüsse

Schon seit Jahrhunderten spielen Nüsse in der Ernährung eine große Rolle. In der Steinzeit wurden wild wachsende Haselnüsse verspeist und im Mittelalter bereits Bäume und Sträucher gepflegt, die die Menschen mit den gesunden Kernen versorgt haben. Auch heute kommen Nüsse eine wichtige Rolle in unserer Ernährung zu. Von der Natur gegeben, wachsen sie auf Bäumen und Sträuchern und sind auch Tieren wichtige Nahrungsmittel. In Deutschland gibt es heimisch Haselnüsse und Walnüsse und aus anderen Ländern kommen Mandeln, Cashewkerne, Pekannüsse und Paranüsse zu uns. Sie alle verein eins: Ihre gesunden Inhaltstoffe.

Gesunde Fette

Die wichtigsten Nährstoffe der Nüsse sind Fett, Eiweiß und komplexe Kohlenhydrate. Da besonders viele ungesättigte Fettsäuren in ihnen enthalten sind, dienen sie uns als wichtige Quelle für gesunde Fette. Zu den „fettesten“ Nüssen gehören Wal- und Haselnüsse, dann folgen Mandeln und am wenigsten Fett enthalten Maronen, die auch zu den Nüssen gehören. Da das Fett aber viele Omega-3-Fettsäuren enthält, ist es besonders gesund. Diese sind entzündungshemmend und cholesterinsenkend sowie stimmungsaufhellend und beugen so Herzkrankheiten und Schlaganfällen vor. In kleinen Mengen liefern sie uns täglich wertvolle Fette. Da sie davon sehr viel enthalten, sollten sie regelmäßig nur in Maßen und keineswegs in großen Mengen verzehrt werden. Sie sollten zusammen mit Pflanzenölen die Hauptlieferanten für gesunde Fette sein. Wie man ungesunde Fette vermeiden kann, verraten wir Ihnen in den Fettspartipps.

Vitamine und Mineralien

Auch Vitamine und Mineralien sind viele in Nüssen enthalten. Sie sind ein toller Lieferant für Vitamin E, welches uns als Antioxidans vor freien Radikalen schützt. So geben wir unseren Zellen den besten Schutz, den sie haben können. Auch unser Magnesium- und Folsäurespiegel wird durch Nüsse bestens versorgt. Sie bieten z. B. bei langsamen Ausdauersportarten wie Wandern oder Radfahren einen tollen Snack, der lange sättigt.

Proteine

Besonders wichtig für unsere Ernährung sind die Proteine, da sie zum Überlegen notwendig sind. Nüsse liefern uns davon sehr viele mit besonders hoher Wertigkeit. Das Protein in Nüssen kann viel besser verwertet werden als vergleichbares tierisches Protein. Mandeln enthalten am meisten Eiweiß, kurz darauf folgen Walnüsse und Haselnüsse.

Besonders als gesunder Snack oder als knackiges Salattopping schmecken die Kerne herrlich.

 

 

Drei Gläser mit Nüssen: Haselnüsse, Mandeln, Cashewkerne