Es ist mit dem Abnehmen ähnlich wie beim Hausbau – Wie soll das Haus bzw. mein Körper aussehen, wenn es oder er fertig ist und dass ich von dem Ergebnis absolut begeistert, zufrieden und glücklich bin? In Bezug auf die Themen Gewichtsreduktion und „Der Weg zur Wunschfigur“ kommt man nicht daran vorbei, sich mit der Zusammensetzung des eigenen Körpers zu beschäftigen. Eine Bioimpedanzanalyse durchgeführt von einer erfahrenen Ernährungsberaterin liefert die entscheidenden Daten. Und hier wird dann auch die Basis für einen erfolgreichen Weg hin zu einem Leben mit mehr Leistungsfähigkeit und auch Lebensqualität gelegt.

Welche Werte unseres Körpers erhalten wir durch die Bioimpedanzanalyse?   

  • Muskelmasse
  • Körperfett
  • Viszeralfett (Organfett)
  • Knochendichte
  • Wasserhaushalt

Nach der Bioimpedanzanalyse und der professionellen Ernährungsberatung wissen Sie auch, dass das traditionelle Wiegen und die alleinige Konzentration auf das Körpergewicht uns nicht zu unseren körperlichen Zielen führen. Was wirklich beim Thema Abnehmen hilft, verrate ich Ihnen aber in meinen 10 besten Abnehmen Tipps.

Abnehmen Tipp Nr. 1 – low carb

Der Begriff „carb“ kommt aus der englischen Sprache und ist die Kurzform für carbohydrates, also meint „low carb“ eine Ernährungsform oder auch eine Diät, die sich auf die Reduzierung von kohlenhydratarmen Lebensmitteln konzentriert. Da viele Menschen keine Lebensmittel-Fachleute sind und oft nur ein gefährliches Halbwissen haben, welches Ihnen nicht wirklich hilfreich ist, muss auch beim Thema Ernährung eine gewisse Lernbereitschaft vorhanden sein. Fett und Zucker sind nicht immer schlecht, sondern können gut und förderlich sein. Dies ist für jeden einzelnen Menschen unterschiedlich und muss in der absolut individuellen Ernährungsberatung erarbeitet werden. Ein erster Start könnte unser Low Carb Abendessen sein!

Abnehmen Tipp Nr. 2 – Hausmittel

Warum schwierig, wenn es auch so einfach geht. Das einfachste Mittel und einer der besten Tipps den neun von 10 Kunden erfolgreich anwenden und leicht dauerhaft beibehalten können ist: Wasser trinken. Es ist faszinierend und die meisten haben nie wirklich darüber nachgedacht, aber es funktioniert. Wenn wir meinen, dass unser Körper sich mit einem Hungergefühl meldet, sollten wir direkt ein großes Glas Wasser trinken. Es ist erstaunlich, dass wir nach wenigen Minuten häufig ein kleineres oder auch stärkeres Sättigungsgefühl verspüren. Und das schöne ist, dass wir Wasser immer zu Hause haben. Natürlich sollte man bei den Stadt- oder Wasserwerken die Wasserqualität erfragen. In Deutschland haben wir in vielen Regionen eine sehr gute Wasserqualität.

Achtung: Absolut kontraproduktiv ist die Angewohnheit vieler Menschen, dass Sie alle zwanzig bis dreißig Minuten ein Stück Obst, ein Bonbon oder andere Kleinigkeiten zu sich nehmen. So ist die Fettverbrennung dauerhaft lahmgelegt, da durch jede noch so kleine Nahrungsaufnahme immer wieder Insulin produziert wird. Hier könnte jetzt auch intensiv auf das Thema Diabetes eingegangen werden.

Abnehmen Tipp Nr. 3 – Ohne Hungern

Vielleicht das wichtigste Thema überhaupt und auch die größte Hürde für die dauerhafte Veränderung. Viele Menschen berichten, dass sie gar nicht so viel essen und sich wundern, dass Sie nicht abnehmen oder sogar weiter Gewicht aufbauen. Wie bekommt man dieses sensible Thema also in den Griff? Es ist wieder die Verknüpfung von der Bioimpedanzanalyse und der Ernährungsberatung jedes einzelnen Menschen. Im Anschluss kann ein Ernährungsplan aufgestellt werden, der genau vorgibt, was von morgens bis abends gegessen und getrunken werden soll, kann und „darf“.  Es ist doch logisch, dass ein hart körperlich arbeitender Dachdecker, der auch noch in drei Sportvereinen aktiv ist, eine andere Ernährung benötigt als ein im Büro arbeitender Mensch, der sich privat nicht von der Coach bewegt.

Die Basis für ein ständiges Sättigungsgefühl sollte in zwei oder drei dem individuellen Bedarf angepassten Hauptmahlzeiten gelegt werden. Wenn man es schafft, dass man nach einer Hauptmahlzeit für mindestens vier bis sechs Stunden ein angenehmes Sättigungsgefühl verspürt, hat man schon so gut wie gewonnen. Der Nutzen eines Ernährungsplans wird von vielen unterschätzt und natürlich geht es komplett ohne Disziplin auch nicht.

Abnehmen Tipp Nr. 4 – am Bauch abnehmen

Wir alle haben ein Sixpack, jedoch ist es bei machen Menschen sehr gut verpackt. Warum man die Bauchmuskeln bei einer Großzahl der Menschen nicht sieht, kann unterschiedliche Gründe haben. Oft ist es ganz einfach der zu hohe Anteil an Körper- bzw. Bauchfett. Der Grund kann jedoch auch völlig andere Ursachen haben. Viele Menschen haben zu viel Luft im Bauchraum, im Magen oder auch im Darm.

Grundsätzlich sollte Frau und Mann einmal im Jahr einen Internisten für eine umfängliche Untersuchung aufsuchen. Stellt dieser fest, dass in einem Bereich unseres Körpers eine Problematik besteht, sollte die Überweisung zum Facharzt folgen. Mit der optimal auf unseren Körper und unseren Lebensstil abgestimmten Ernährung können die meisten körperlichen Probleme gelindert oder sogar komplett gelöst werden. Dies gilt selbst-verständlich nicht bei einem Beinbruch oder Zahnschmerzen. Somit kann eine fettreduzierte und proteinreiche Ernährung ein wichtiger erster Schritt sein. Der teilweise Verzicht auf bestimmte blähende Lebensmittel wie einige Gemüsesorten sorgt sicherlich dafür, dass wir weniger Luft im „Bauch“ haben und uns besser fühlen. Sport kann unsere „Figurziele“ natürlich unterstützen, jedoch wird Sport nie allein dafür verantwortlich gemacht werden können.

„Das Sixpack wird in der Küche gemacht und nicht im Fitness-Studio“.   

Abnehmen Tipp Nr. 5 – Schnell abnehmen

Es ist die Hochzeit in acht Wochen, die Operation in zwei Monaten oder das Erreichen einer Gewichtsklasse für einen zeitnahen sportlichen Wettkampf. Natürlich kann ein, am besten ärztlich begleitetes, Fasten ein Weg zur schnellen Gewichtsreduktion sein. Dazu kommen diverse Radikaldiäten, die auch zum Ziel führen können. Die Sinnhaftigkeit und das Warum können und müssen bei diesen Extremalternativen auf jeden Fall überlegt, bedacht und berücksichtigt werden. Was bringt es, wenn man mit einer Radikaldiät fünf oder zehn Kilogramm Gewicht reduziert und im Anschluss wieder alles im Bereich Ernährung falsch macht. Fasten muss hier besonders betrachtet werden, da die Zielsetzung der fastenden häufig nicht zwingend bei schnellem Abnehmen liegt. Lesen Sie auch meinen Beitrag zum Thema schnell abnehmen!

„Beliebte“ und erfolgreiche Abnehmturbos: 

  • Aktiver Lebensstil
  • Sport – zeitlich lang bei mittlerer Belastung. z.B. 60 Minuten schnelles gehen oder Jogging. Ein Pulsbereich von 60-75% der maximalen Herzfrequenz vor (Faustformel 180 – Lebensalter) ist ein guter Richtwert für eine Trainingsempfehlung.
  • Muskelaufbau – Muskelmasse ist ein sehr wichtiger Faktor für Fettverbrennung
  • Wassertrinken – je nach Aktivität und Temperatur zwei bis vier Liter. Tour de France Radfahrer, Bauarbeiter und andere Menschen, die sich Extrembelastungen aussetzen oder ausgesetzt sind trinken auch deutlich mehr Wasser. Eventuell auch mit Zusätzen wie Vitaminen und Mineralien.

Abnehmen Tipps Nr. 6 – Die richtigen Lebensmittel

Praktisch alle Kunden berichten, dass sie theoretisch wissen, welche Lebensmittel ihnen körperlich guttun und welche Lebensmittel es eben nicht tun, sondern einfach nur gut schmecken oder gedankenlos verspeist, genascht oder gegessen werden. In Grundregeln formuliert ist es so zu sagen:

  • Raffinierten Zucker bestmöglich vermeiden
  • Fleischgenuss beschränken
  • Häufiger oder regelmäßig qualitativ guten Fisch essen
  • Alkohol vermeiden oder möglichst selten genießen
  • Nicht rauchen
  • Mindesten zwei Liter Wasser pro Tag
  • Gemüse und Obst am besten täglich und gerne auch zwei oder dreimal am Tag
  • Genießen ist wichtig – auch mal eine gute Schokolade, ein Steak oder ein Glas Sekt

Wenn man sich schwer tut mit Disziplin und/oder einfach auch nicht immer die nötige Zeit zum Einkaufen oder Kochen hat, kann ein Ernährungsplan enorm helfen. Als ganz wichtiger Aspekt muss auch das Thema Einkauf betrachtet werden. Wo kaufe ich was ein? Wer sind meine Hersteller und Lieferanten? Wenn ich nur gute Sachen einkaufe, kann ich schwerlich etwas schlechtes essen. Natürlich kann ich an Tankstellen, Fast-Food-Lokalen oder im Büro Lebensmittel kaufen und auch essen.

Abnehmen Tipp Nr. 7 – Die richtige Ernährungsberatung

Wie so oft sind Erfahrung, ständige Weiterbildung und echtes Interesse am Kunden und seiner Lebens- und oft auch Leidensgeschichte mit Abstand die wichtigsten Aspekte, um eine gute Ernährungsberatung zu erkennen. Wenn jetzt noch Freundlichkeit und der Einsatz von moderner Technik ergänzend dazu kommen, hat man alles was man braucht. Die gute Ernährungsberaterin hört zu, stellt die richtigen Fragen und zeigt den Weg zur individuellen Lösung auf. Darüber hinaus begleitet sie den Kunden dauerhaft und bis zu seinen Zielen und auch weiterhin. Vielen Menschen ist es wichtig, dass die Beratung in einem professionellen Umfeld stattfindet und nicht in einer Küche oder im Wohnzimmer. Um das gute und sichere Gefühl komplett abzurunden, kann eine professionelle und erfahrene Ernährungsberatung stets eine große Zahl an Referenzgeschichten von erfolgreichen Kunden präsentieren. Möchten Sie sich selbst von unzähligen Erfolgsgeschichten überzeugen lassen? Dann besuchen Sie mich gerne in meinem Studio in Wiesbaden.

 

Abnehmen Tipp Nr. 8 – Die richtigen Getränke

Wasser, Wasser und nochmals Wasser. So einfach ist es, wenn es um das Thema „Das richtige Getränk“ geht. Der Körper braucht Wasser für die Verdauung, das Hautbild und ja – Wasser ist Leben. Mit einem Spritzer Zitronensaft und Aloe-Konzentrat kann man Wasser auch sehr einfach und lecker aufpeppen. Der Weinliebhaber tut sich einen Gefallen, wenn er den Weißwein mit Mineralwasser nicht nur verdünnt, sondern auch lebendig aufsprudelt. Säfte müssen besonders betrachtet werden, denn es gibt sehr große Unterschiede in der Qualität. Vom 100 % Saft bis zum Zuckerwasser mit Obstgeschmack. Schaut man sich die Kalorien an ist der Obstsaft ein zu starker Lieferant von Kalorien und Zucker. Da ist ein Fruchtsaft dem klassischen Softdrink nicht unähnlich. Auf ein komplettes Jahr gesehen können allein Softdrinks und Säfte für drei, fünf oder noch mehr zusätzliche Kilogramm Körpergewicht sorgen.

Abnehmen Tipp Nr. 9 – Ganzheitlich abnehmen

Nimmt man ein Konzentrat aus den ersten acht Punkten und setzt dies täglich um, ist das Abnehmen ganz sicher von Erfolg gekrönt.

  • Klug und nur Qualität einkaufen
  • Schonend kochen, braten, garen und dünsten
  • Gute Fette sind gut und wichtig für den Körper (die richtigen Omega Fettsäuren!)
  • Regelmäßige Bewegung, unterschiedliche Sportarten für eine Kalorienvernichtung
  • Ausreichend Wasser trinken
  • Ausreichend Schlaf
  • Weiterhin genießen, jedoch mit Verstand
  • Besser keine Verbote, sondern alles in Maßen
  • Ein möglichst fröhliches Leben, mit netten positiven Menschen umgeben
  • Bei größeren Herausforderungen Freunde, Familie und wenn nötig Experten einbeziehen
  • Sparsam leben und sich dennoch immer wieder was gönnen
  • Weiterbildung und sinnvoll beschäftigen
  • Insgesamt Langweile verhindern, da sie den Fokus auf Essen lenken kann

Sich Zeit geben und nett zu sich selbst. Manches kann man von jetzt auf gleich zum Positiven verändern und manch neue Wege entwickeln sich, indem man sie geht.

Abnehmen Tipps Nr. 10 – Den Spaß nicht verlieren

Stellt man sich einen Stundenplan vor, der einem lediglich aufzeigt, wann man zu arbeiten, zu schlafen und zu essen hat. Die wenigen Lücken sind gefüllt mit dem Haushalt, familiären Verpflichtungen und Bürokratie. Das ist nicht einfach und mancher würde sich mit Recht fragen, ob dieses Leben lebenswert ist. Auch wenn wir eine wunderbare Familie und einen interessanten Job haben, so brauchen wir auch einen Ausgleich und Zeit für uns. Ein intensives und dennoch abwechslungsreiches Leben, welches mit täglichen Freuden gespickt ist, schafft uns eine Zufriedenheit und eine Ausgeglichenheit, die sich auch auf unsere Ernährungsgewohnheiten überträgt. Ein ausgeglichener und positiver Mensch hastet nicht durchs Leben und er wird seine Mahlzeit auch nicht in kürzester Zeit hinunterschlingen. Es ist also die Pflicht und auch das Recht jedes einzelnen Menschen in seinen persönlichen Stundenplan seine eigenen „für mich Termine“ einzutragen. Egal, ob es Lesen, Sport, malen oder etwas anderes ist, was uns Freude und das nötige Abschalten bringt. Keine Frage, dass dies manchmal schwierig ist und die Mutter von fünf Kindern und dem Ehemann der 50+ Stunden in der Woche arbeitet, fragt sich, wie das gehen soll. Schwierig, aber es kann funktionieren. Natürlich muss man das mit der Familie besprechen und die Lieben müssen das „Projekt“ unterstützen. Auch hier gilt – klein anfangen. Dreißig Minuten eigene Zeit pro Tag und diese vor 21:00 Uhr können schon so viel Positives bewegen. Bitte versuchen Sie es. Auch Ihre Familie wird dauerhaft davon profitieren, wenn es Ihnen besser geht.

Wie kann man Abnehmen?

Mit dem Abnehmen und dem gesunden Ernähren ist es wie mit dem Lernen einer Sprache oder eines Musikinstruments. Am Anfang steht die Entscheidung es zu wollen und es mit Freude und Disziplin auch zu starten. Begleitet von einer professionellen Ernährungsberaterin oder auch zusätzlich von einem Team von Gleichgesinnten kann und wird es gelingen. Stellen Sie sich vor, dass Sie ihr Ziel schon erreicht haben und genießen Sie dieses unglaubliche Glücksgefühl, die anerkennenden Blicke, die lobenden Worte und am allermeisten genießen Sie den Stolz, den Sie fühlen, dass auch Sie es geschafft haben. Allein dieser Aspekt sollte reichen. Es geht um Sie und Ihr Leben. Kommen Sie in unser Ernährungsstudio in der Wiesbadener Friedrichstraße 8 und lassen Sie uns kennenlernen und Ihre Situation besprechen. Unser gesamtes Team freut sich auf Sie und lassen Sie uns gemeinsam Ihre ganz persönliche Erfolgsgeschichte schreiben. Wir sind bereit, wenn Sie es sind.